Marokko

Positives Investitionsklima und nur 14 Kilometer von Europa entfernt: Marokko fördert aktiv zentrale Sektoren wie die Fischerei, verarbeitete Lebensmittel und hochwertige Textilien.

Fisch und Meeresfrüchte

Marokko exportiert Fische und Meeresfrüchte in mehr als 140 Länder. Aquakulturen spielen noch eine untergeordnete Rolle. Marokkanische Exporteure werden in Zukunft an verschärften gesetzlichen Anforderungen und Zertifizierungen gemessen. Der nationale „Halieutis Plan“ fördert bis 2020 den Sektor zur Sicherstellung einer nachhaltigen Produktion.

Verarbeitete Lebensmittel

Marokko bietet einige Produkte, die den globalen Nachfragentrends für gesündere Nahrungsmittel, biologische Zertifizierung und nachhaltige Produktion gerecht werden, wie verarbeitete Lebensmittel in Konserven, Fruchtsäfte, eingelegte Kapern oder Argan und Olivenöl.

Hochwertige Textilien

Marokko produziert Hosen, Shorts, Berufskleidung, Blusen, Hemden, T-Shirts, Damenkleider. Ob Baumwolle, synthetische Fasern oder Kunstfasern. Gestrickt. Nicht gestrickt. Die marokkanische Textilindustrie ist breit aufgestellt und erlebt im Rahmen des „2025 Moroccan Textile Plan“ und durch den Aufbau weiterer Industrieparks weiteren Aufschwung.